17cm Variante

Allergeninformationsverordnung - auch für Schulen relevant

Am 13. Dezember 2014 trat die Lebensmittelinformationsverordnung – (EU) Nr. 1169/2011, bekannt als Allergeninformationsverordnung in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt muss der/die Konsument/in über alle Inhaltsstoffe aufgeklärt werden, die allergenes Potential tragen bzw. Unverträglichkeiten auslösen können. Diese Verordnung ist auch im Rahmen der Schulverpflegung (regelmäßiger Pausenverkauf und Mittagstisch) gültig. Um alle Tiroler Schulen ihrem Bedarf entsprechend zu informieren und zu schulen, wurde in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Tirol, der Wirtschaftskammer und dem Verein SIPCAN ein den Anforderungen entsprechendes Schulungsprogramm für Lehrpersonen und Buffetanbieter organisiert. Die Details inklusive Termine wurden in einem Rundschreiben bereits an alle Schulen versandt. Weitere Informationen sind auf der Website des Gesundheitsministeriums unter dem folgenden Link zu finden:

http://bmg.gv.at/home/Schwerpunkte/VerbraucherInnengesundheit/Lebensmittel/FAQ_zur_Allergeninformationsverordnung_fuer_unverpackte_Lebensmittel


Die SIPCAN-Veranstaltung zum Thema „Allergeninformation in der täglichen Praxis an Schulen“ findet am Mittwoch, dem 4. Februar 2015, von 16:30 bis 18:30 Uhr im Landesschulrat statt. Der Einladungstext und das Anmeldeformular können der << PDF-Datei >> entnommen werden.