17cm Variante

Eltern/Schüler/innen

Eltern/Schüler/innen

Schwaz

6130 Schwaz, Postgasse 1/3. Stock
Tel. (05242) 658 35
Fax (05242) 658 35-4
E-Mail: schulpsy.schwaz@tsn.at

Sekretariatszeiten:
Montag und Mittwoch von 08:00 bis 11:30 Uhr
Donnerstag von 08:00 bis 11:00 Uhr

Reutte

6600 Reutte, Gymnasiumstraße 14
Tel. (05672) 638 35
E-Mail: schulpsy.reutte@tsn.at

Sekretariatszeiten:
Dienstag und Mittwoch von 08:00 bis 11:30 Uhr
Donnerstag von 08:00 bis 11:00 Uhr
 

OR Mag. Alexandra Engl
Klinische und Gesundheitspsychologin
E-Mail: alexandra.engl@bildung-tirol.gv.at

Innsbruck-Stadt

6020 Innsbruck, Südtiroler Platz 10-12/5. Stock
Tel. (0512) 9012-9264
E-Mail: schulpsy.ibk@tsn.at

Sekretariatszeiten:
Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr

Innsbruck-Land/West

6020 Innsbruck, Südtiroler Platz 10-12/5. Stock
Tel. (0512) 9012-9264
E-Mail: schulpsy.il-west@tsn.at

Sekretariatszeiten:
Dienstag und Donnerstag von 12:00 bis 17:00 Uhr

 

Mag. Barbara Mair
Klinische und Gesundheitspsychologin
E-Mail: barbara.mair@bildung-tirol.gv.at

Innsbruck-Land/Ost

6060 Hall i.T., Behaimstraße 2/3. Stock, medzentrum
Tel. (05223) 533 36
E-Mail: schulpsy.hall@tsn.at

Sekretariatszeiten:
Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 11:30 Uhr

 

Beratungsstellen

Anmeldung:
 
Wir möchten Sie bei uns nicht lange warten lassen. Aber Beratung braucht ihre Zeit.
Deshalb bitten wir Sie, mit uns telefonisch oder persönlich zwecks Anmeldung und Terminvereinbarung Kontakt aufzunehmen.
 
- Unsere Beratung beruht auf Freiwilligkeit und ist vertraulich.
- Es entstehen Ihnen keine Kosten.
 

Änderung des Schulunterrichtsgesetzes

Die Zentralmatura an AHS und BHS wird ein Jahr später als von der Regierung geplant in den Schuljahren 2014/15 beziehungsweise 2015/16 allgemein eingeführt. Der jeweilige Schulgemeinschaftsausschuss kann jedoch beschließen, die standardisierte Form der Reifeprüfung, schon früher umzusetzen. §78b wurde diesbezüglich geändert und enthält die Regelungen zu den Schulversuchen zur teilzentralen Reifeprüfung.

Pflichtschulabschluss-Prüfungs-Gesetz

Mit dem Pflichtschulabschluss-Prüfungs-Gesetz, BGBl. I Nr. 72/2012, wurde eine altersadäquate Möglichkeit für Jugendliche ab dem vollendeten 16. Lebensjahr und Erwachsene einen Pflichtschulabschluss (neben den herkömmlichen Externistenprüfungen) zu erwerben geschaffen.

Änderung der Leistungsbeurteilungsverordnung

Mit der Änderung der LBVO durch BGBl. II Nr. 255/2012 soll eine gezielte Vorbereitung auf die standardisierte teilzentrale Reifeprüfung (Reife- und Diplomprüfung) durch Einsatz von bestimmten, durch das BMUKK freigegebenen standardisierten Testformaten und Beurteilungsverfahren sichergestellt werden.

BGBl. II Nr. 255/2012

NMS-Umsetzungspaket

Die Neue Mittelschule (NMS), die als Modellversuch geführt wurde, wird als pädagogische Weiterentwicklung der Hauptschule auf der Sekundarstufe I ins Regelschulwesen übergeführt.

Pages

Subscribe to RSS - Eltern/Schüler/innen