17cm Variante

Downloads

Downloads

Beratungsangebote

Schulpsychologische Arbeit ist breit gefächert. Schwerpunkt bildet die Arbeit mit SchülerInnen und ihren Eltern und die damit zusammenhängende Beratung der weiteren Beteiligten.

Arbeitsformen

Schulpsychologische Arbeitsformen

Unsere Beratungsstellen sind ähnlich wie psychologische Praxen organisiert, sind nicht an eine Schule angeschlossen und können direkt von Ihnen kontaktiert werden. Es gibt uns in jedem Bezirk.

Die Beratung ist kostenlos. Telefonische Voranmeldung wird empfohlen.

Schulreife

Schulreife 

Die Schulreife eines Kindes entscheidet wesentlich mit über seine spätere schulische Entwicklung.

Neben der körperlichen Schulreife (körperlicher Entwicklungsstand) spielen vor allem die geistige und die psychosoziale Schulfähigkeit (Arbeitsreife, Gruppenverhalten...) eine wesentliche Rolle. 


Grafik: Hans Henzinger
   
Wobei helfen wir?

Verhalten

Verhaltensprobleme können in unterschiedlich ausgeprägter Form auftreten.

Stören im Unterricht

Emotionales

Depressive Störungen

Bei depressiven Störungen bestehen die Hauptsymptome in einer Veränderung der Stimmung. Dazu kommen Interessensverlust, Freudlosigkeit oder auch eine Verminderung des Antriebs.

Alterstypische depressive Symptome

Ängste

Rechnen

Rechenschwäche

Rechenschwäche hat viele Gesichter. Vielen ist sie noch ganz unbekannt.
In letzter Zeit gewinnt sie jedoch bei Lehrpersonen und Eltern zunehmend an Aufmerksamkeit.

Wir stellen hier Hilfen zur Verfügung, entstanden aus der schulpsychologischen Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, die mit diesen Schwierigkeiten zu kämpfen haben.

Mehr darüber zu wissen erleichtert das Verstehen und  kann ein erster wichtiger Schritt sein, diesen Kindern zu helfen.

Lernen und Lernschwierigkeiten

Spezielle Lernschwierigkeiten treten in den Bereichen Lesen, Schreiben und Rechnen auf und stehen oft in Zusammenhang mit Verhaltensauffälligkeiten, sozialen oder emotionalen Problemen.
Bei Kindern mit umfassenden Lernschwierigkeiten können Entwicklungsverzögerungen oder eine allgemeine Überforderung Ursache sein. Manchmal fehlt die Motivation, um erfolgreich lernen zu können. Passende Lernstrategien sind ebenso notwendig und hilfreich wie die grundsätzliche Fähigkeit zur Konzentration.

Informationsmaterial

Wir wollen nicht, dass Sie in Broschüren untergehen. Bitte wählen Sie aus den folgenden Kurzbeschreibungen auf dieser Seite aus. Wenn Sie etwas bestellen wollen, schicken Sie uns ein Email. Um Ihnen die Broschüren schicken zu können, brauchen wir auch Ihren Namen und Ihre Anschrift. Die Broschüren selbst sind kostenlos und stehen auch als Download bzw. pdf-Datei zur Verfügung. 

Änderung des Schulunterrichtsgesetzes

Die Zentralmatura an AHS und BHS wird ein Jahr später als von der Regierung geplant in den Schuljahren 2014/15 beziehungsweise 2015/16 allgemein eingeführt. Der jeweilige Schulgemeinschaftsausschuss kann jedoch beschließen, die standardisierte Form der Reifeprüfung, schon früher umzusetzen. §78b wurde diesbezüglich geändert und enthält die Regelungen zu den Schulversuchen zur teilzentralen Reifeprüfung.

Pages

Subscribe to RSS - Downloads