17cm Variante

Technisches und textiles Werken in der Neuen Mittelschule

Der Unterrichtsgegenstand " Technisches und textiles WERKEN" in der Neuen Mittelschule bietet Schülerinnen und Schülern hervorragende Möglichkeiten in allen Schwerpunktbereichen gleichwertige technische und gestalterische Kompetenzen zu erlangen.

Mit der Änderung der Verordnung über die Lehrpläne der Neuen Mittelschule sowie der Verordnung über die Lehrpläne der allgemeinbildenden höheren Schulen vom 29. November 2017 ist mit

1. Septenber 2018 hinsichtlich der 1. Klassen und der weiteren Klassen jeweils mit 1. September der Folgejahre klassenweise aufsteigend der neue Lehrplan für das Unterrichtsfach " Technisches und textiles Werken" in Kraft getreten. ( BGBl.II Nr.337/2017)

Die Bildungs- und Lehraufgabe im Unterrichtsfach " Technisches und textiles Werken" der Sekundarstufe I ist es, die Lernenden zu befähigen, ihr Leben in einer technisierten und sich rasch wandelnden Alltags-, Berufs- und Wirtschaftswelt kompetent, selbstbewusst, selbstständig und in ökologischer, ökonomischer und sozio-kultureller Hinsicht verantwortungsvoll in die Hand zu nehmen. 

Damit besitzt das Fach Technisches und textiles Werken große Relevanz für die momentanen und zukünftigen Erlebniswirklichkeiten und Lebensrealitäten, sowie für die zukünftige Berufs- und Arbeitswelt sowie Berufs- und Bildungswegorientierung von Schülerinnen und Schülern.

Der Kompetenzerwerb anahnd prozessorientierter Aufgabenstellungen ermöglicht Schülerinnen und Schülern, sich theorethische Lerninhalte auch anderer Pflichtfächer konkret handelnd zu erschließen, diese auf zusätzliche Ebenen einzuordnen, Muster zu erkennen, Inhalte zu vernetzen und auf andere Anwemdungsfelder zu übertragen sowie einen ganzheitlichen Blick auf die Welt zu entwickeln.

Die Auseinandersetzung mit Ideen, Entwürfen und Planungen führt zur Weiterentwicklung des Darstellungsvermögens und der Ausdrucksmöglichkeiten. Designprozesse fördern Kreativität und Innovation. Das Erkennen von individuellen Interessen und die Förderung der Experimentierfreude tragen zur persönlichen Bildung bei.

Digitale Kompetenzen werden im Rahmen der Planung und Durchführung entwickelt. Durch den Einsatz digital steuerbarer Maschinen können 3D- Druck, Laser-Cut, Robotik sowie digitale Musterbildung und die digitale Weiterverarbeitung von Entwürfen in den Unterricht einbezogen werden.

Mit den Inhalten aus den drei Bereichen TECHNIK - KÖRPER - RAUM werden durch forschendes, entdeckendes und problemlösendes Lernen und Arbeiten KOMPETENZEN in den Bereichen ENTWICKLUNG - HERSTELLUNG - REFLEXION ausgebildet.

Für die ersten Schritte zur Unterrichtsentwicklung im Fachbereich " Technisches und textiles WERKEN" in der Neuen Mittelschule können Sie sich hier informieren: htpps://www.lsr-t.gv.at/sites/lsr.tsn.at/files/Ideenwelten.pdf


 

 

Bildquelle: 
NMS Niederndorf