Unterrichtspraktikum

Informationen zum Unterrichtspraktikum

Schuljahr 2018/19

Mit der ausgesprochenen Zulassung zum Unterrichtspraktikum unterliegen Sie für diesen Zeitraum den Bestimmungen des Unterrichtspraktikumsgesetzes (BGBl Nr. 145/1988).

Das Unterrichtspraktikum ist kein Dienstverhältnis, sondern ein Ausbildungsverhältnis. Es beginnt mit dem Einführungskurs in der Aula des Akademischen Gymnasiums, 6020 Innsbruck, Angerzellgasse 14 und endet mit Ablauf eines Jahres nach Kursbeginn. Das Unterrichtspraktikum beginnt am 3. September 2018 und endet mit 2. September 2019. Für diesen Zeitraum besteht auch Versicherungsschutz (Kranken-, Unfall-, Pensions- und Arbeitslosenversicherung). Während des Unterrichtspraktikums werden Sie daher bei der Tiroler Gebietskrankenkasse angemeldet.

Wird das Unterrichtspraktikum nicht mit Beginn des Einführungskurses angetreten, so tritt der Zulassungsbescheid rückwirkend außer Kraft.

Der Ausbildungsbeitrag beträgt monatlich 48,08 % des jeweiligen Monatsentgeltes eines Vertragslehrers des Entlohnungsschemas I L, Entlohnungsgruppe l 1, in der 1. Entlohnungs­stufe, das sind derzeit € 1.212,19 brutto. Im November, Februar, Mai und August erhalten Sie zusätzlich eine Sonderzahlung in der Höhe von 50 % des Ausbildungsbeitrages. Die Aus­zahlung erfolgt jeweils zum 15. des Monats. Die erste Überweisung ist erst nach Vorliegen der Gehaltskontobestätigung und der Dienstantrittsmeldung möglich.

Sie werden daher ersucht, die beiliegende Gehaltskontobestätigung (von Ihrem Kreditinstitut bestätigt) möglichst rasch im Original vorzulegen. Wenn Sie Kinder haben, so legen Sie bitte zusätzlich ein ausgefülltes Formblatt für die Kinderzulage mit einer Bestätigung des Finanzamtes über den Bezug der Familienbeihilfe vor. Das Formblatt erhalten Sie in der Direktion oder beim Landesschulrat.

Wenn Sie während der Zeit des Unterrichtspraktikums gleichzeitig in einer lehramtlichen Verwendung oder in einem vertraglichen oder öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis zum Bund stehen, so sind Sie verpflichtet, dies zu melden. Übersteigt das Einkommen aus diesen Tätigkeiten die Höhe des Ausbildungsbeitrages, so ist der Ausbildungsbeitrag gemäß § 15 Abs. 5 des Unterrichtspraktikumsgesetzes entsprechend zu kürzen.

Als Ansprechpersonen stehen Ihnen ab sofort die Mitarbeiter des Landesschulrates für Tirol gerne zur Verfügung:

Berufsbildende mittlere/höhere Schulen: Helga Köll (Zimmer 315, Tel.-DW: 306)

Allgemein bildende höhere Schulen: Andrea Nocker (Zimmer 313, Tel.-DW: 417)

 

Anmeldung zum Unterrichtspraktikum

 

Information - Änderung des Unterrichtspraktikumsgesetzes (UPG)
(BGBl. I Nr. 56 vom 11. Juli 2016)

Gemäß § 27a UPG
(1)    wird eine Verwendung als Lehrperson mindestens im Umfang einer zweijährigen Vollbeschäftigung an einer Schule, deren Schulart im Schulorganisationsgesetz geregelt ist (österr. öffentliche Schule oder Schule mit Öffentlichkeitsrecht), oder einer vergleichbaren Schule in einem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraumes, der Türkischen Republik oder der Schweizerischen Eidgenossenschaft oder

(2)    eine Verwendung an einer vergleichbaren höheren Schule im Ausland im Rahmen eines Lehrervermittlungs- oder Austauschprogrammes des Bundesministeriums für Bildung mindestens im Umfang einer einjährigen Vollbeschäftigung (derzeit nur „Lehren und Lernen in Südtirol“)

der Absolvierung des Unterrichtspraktikums gleichgehalten.

 

 

Lehren und Lernen in Südtirol 2018/19

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung lädt auf Basis einer Vereinbarung mit dem Deutschen Schulamt der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol und in Kooperation mit dem Landesschulrat für Tirol AbsolventInnen eines universitären Lehramtsstudiums ohne Unterrichtspraktikum ein, am LehrerInnenvermittlungsprogramm „Lehren und Lernen in Südtirol“ teilzunehmen.
Es wird besonders darauf hingewiesen, dass die Absolvierung dieses LehrerInnenvermittlungsprogramms „Lehren und Lernen in Südtirol“ der Absolvierung des Unterrichtspraktikums gleichgehalten werden kann (§27a Z2 UPG).

Für weiter Informationen kontaktieren Sie:

Deutsches Schulamt
Abteilung 16 Bildungsverwaltung
Amt für das Lehrpersonal
Amba-Alagi-Straße 10
I-39100 Bozen
www.provinz.bz.it/schulamt/

Dr. Martin Ebert
Tel.: 0039 - 0471/41 75 77
Martin.Ebert@schule.suedtirol.it 

Rita Pristinger
Tel.: 0039 - 0471/41 75 78
Rita.Pristinger@schule.suedtirol.it

Ausschreibung