Projekte

Projekte  der Schulpsychologie Tirol

Dr. Walter Lechner
Modell 1+3, in Kooperation mit Stadt Innsbruck, 2005-2014

Aufbau eines regionalen Netzwerkes für Gewaltprävention

1. Schulischer Sicherheitskonferenz 2010  zu akuten Bedrohungen in der Schule (Tagungsdokumentation)

Herbsttagung 2010 "Für Fairness und gegen Gewalt an Schulen"
(Tagungswebsite)

Dr. Walter Lechner
Tiroler Jugendoffensive 2008-2013

Dr. Brigitte Thöny
Lesen und Schreiben leichter lernen

Dr. Ursula Wilhelm
Studienwahl/Studienchecker

Dr. Walter Lechner
VBS – Coaching bei krisenhaften Entwicklungen

Mag. Barbara Mair   
Krisenintervention und Konfliktbegegnung im System Schule

Dr. Hans Henzinger
Evaluation der Arbeit der Schülerberater/innen
Informationserhebung an weiterführenden Schulen u. Internaten in Tirol
Intranet für Schülerberater/innen

Dr. Ursula Wihelm, Dr. Hans Henzinger
Newsletter (2 Artikel); zum Newsletter - Hier

Dr. Henzinger, Dr. Wilhelm, Dr. Thöny, Mag. Handl
Vernetzungsprojekt Plattform Kind und Familie Innsbruck Stadt/Land
Zur Website der Plattform

Dr. Walter Lechner
Jugend und Gewalt, in Kooperation mit Stadt Innsbruck, 2006-2007
 


Dr. Brigitte Thöny
Lese-/Rechtschreibschwäche - Spezifische Förderung in der Hauptschule

Dr. Brigitte Thöny
Fördermaterialien für Sprachförderung mit Sprachticket

Dr. Brigitte Riemer
Krisenmanagement für SchulleiterInnen

Dr. Ursula Wilhelm
Repetentencoaching 

Mag. Pia Handl, Dr. Brigitte Thöny, Dr. Ursula Wilhelm, Dr. Hans Henzinger 
Plattform "Kind und Familie" Innsbruck-Stadt und Innsbruck-Land

Doris Daberto, Schulpsychologie Tirol
Tiroler Bildungswegweiser


 

Mag. Stephan Oppitz / Dr. Hans Henzinger
Plattform "Kind und Familie" Schwaz

Dr. Dagmar Herbst / Dr. Hans Henzinger
Krisenmanagement nach dem Modell "1+3"

Dr. Brigitte Riemer, Dr. Hans Henzinger
Erstellung von Schritt-für-Schritt-Anleitungen für den Krisenfall

Dr. Hans Henzinger, Mag. Stephan Oppitz, Dr. Brigitte Thöny
Evaluation der Elternzufriedenheit mit der schulpsychologischen Dienstleistung


Dr. Brigitte Thöny
Prävention der Lese-/Rechtschreibschwäche

Dr. Brigitte Thöny
Schulversuch: Lese-/Rechtschreibschwäche
Spezifische Leistungsgruppe an der Hauptschule Zirl – Innsbruck-Land/West 

Dr. Ursula Wilhelm
Entscheidungsfindung für  Maturantinnen und Maturanten
In Zeiten der unbegrenzten Möglichkeiten wissen wir nie, ob wir die optimale Wahl treffen. 

Dr. Dagmar Herbst
Plattform "Beratung unter einem Dach"


 

Dr. Baldauf/Mag. Gregor Wilhelmer 
Begabungen beobachten – Persönlichkeit fördern
Ein Projekt zur Schullaufbahnberatung und Berufsorientierung, vorgestellt beim Bildungsberatungssymposium in Wien, Nov. 2003

Dr. Baldauf
Gewalt verhindern – Konflikte lösen - Angebote für die Schulpraxis
Arbeitsunterlage zum Symposium vom 23.4.2001 am Grillhof und Workshop vom 3.5.2001 im Gymnasium Sillgasse Innsbruck 


Pädagogische Beilage zum Thema Lese-/Rechtschreibschwäche 

Dr. Ingrid Tursky
Einleitung

Dr. Dagmar Herbst, Dr. Brigitte Thöny, Dr. Ingrid Tursky (Schulpsychologie Tirol)
Legasthenie

Univ.Ass.Mag.Dr. Karin Landerl, (Universität Salzburg)
Lese-/Rechtschreibschwäche - neue Forschungsbefunde zu Symptomatik, Verursachung und Behandlung

Mag. Liane Kaufmann (Univ. Klinik Innsbruck)
Wahrnehmungsstörungen und Lernstörungen - wie hängen sie zusammen?

Dr. Brigitte Thöny (Schulpsychologie Tirol)
Diagnostische Abklärung von Lese-/Rechtschreibschwierigkeiten durch den Schulpsychologen

Dr. Dagmar Herbst (Schulpsychologie Tirol)
Der Schreib- und Leselernprozess

Dr. Hans Henzinger (Schulpsychologie Tirol)
... und was ist mit der Seele der Kinder? Die psychischen Auswirkungen der Lese-/Rechtschreibschwäche auf das seelische Erleben von Kindern

Dr. Andreas Möckel (Univ. Prof. em.)
Lese-/Rechtschreibschwierigkeiten im Anfangsunterricht

Karin Merkl (VL)
Montessori-Diplom Offener Unterricht: Schreiben und Lesen in der Freiarbeit im 1. Schuljahr

Elisabeth Sonnweber (VL)
Beschreibung des Schulversuchs: Volksschule für Kinder mit Teilleistungs- schwächen (Wahrnehmungsschwächen) am Sonderpäd. Zentrum in Hall i. T.

Barbara Kogler (SL Montessori-Diplom, Sprachheillehrerin)
Spezielle Hilfestellungen für lese- /rechtschreibschwache Kinder

Monika Schmid (HOL Arbeitsgemeinschaftsleiterin für Deutsch an Hauptschulen)
Lese- /Rechtschreibschwache Kinder in den leistungsdifferenzierten Pflichtfächern und Realien an der Hauptschule

Prof. Mag. Karl Schmutzhard (Arbeitsgemeinschaftsleiter für Deutsch an AHS)
Rechtschreiben: aufgeben oder eine Aufgabe? Tipps zur Rechtschreibdidaktik


Die "Pädagogische Beilage zum Thema Lese-/Rechtschreibschwäche" zum download als PDF-Datei  (gesamte Broschüre mit allen Beiträgen, 54 Seiten).
Wir weisen darauf hin, dass alle Beiträge urheberrechtlich geschützt sind