Kurzfilm "Der Mob – Wie weit noch?": HAK Wörgl Landessieger bei Ideenwettbewerb des Innenministeriums

SchülerInnen der 2A der BHAK Wörgl haben mit ihrer Lehrerin Dr. Anja Steiner ein Filmprojekt zum Thema Mobbing an Schulen durchgeführt und beim Ideenwettbewerb des BM.I zum Thema "GEMEINSAM.SICHER in deiner Schule" eingereicht.

Der Film trägt den Titel Der Mob – Wie weit noch? Die Botschaft des Films findet sich in den folgenden Leitzielen: für Mobbing zu sensibilisieren, zur Prophylaxe an Schulen beizutragen, Lösungsansätze aufzuzeigen und eine nachhaltige Wirkung zu erzielen. Es war erforderlich, ein Konzept zu erstellen, das Drehbuch zu schreiben sowie eine entsprechende Dokumentation zu verfassen. Ergänzend zu dem Film selbst gibt es einige Herzstücke, die dieses Projekt kennzeichnen: Der Impuls kam von den SchülerInnen, die Dialoge wurden Szene für Szene von den SchülerInnen ausgestaltet und es gab viel Zeit, die über den Unterricht hinaus investiert werden musste. Das Ergebnis dieser intensiven, monatelangen Arbeit ist ein Kurzfilm, der für die Klasse den Landessieg in der Kategorie ab der 9. Schulstufe erbrachte.

Am 8. Juni 2017 fand an der BHAK/BHAS Wörgl die Verleihung des Landespreises für Tirol statt, bei der die Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates, LR Dr. Beate Palfrader, und Landespolizeidirektor-Stv. Generalmajor Norbert Zobl den Preis in Höhe von € 500,-- überreichten und bei der auch Landesschulratsdirektor HR Dr. Reinhold Raffler anwesend war.

Hier geht es zum << Video >>.